Welche Epochen sind für Sammler interessant und warum?

Sammler interessieren sich für eine Vielzahl von Epochen, da jedes Zeitalter seine einzigartigen Kunstwerke, Objekte und Stile hervorgebracht hat. Hier sind einige Epochen, die oft von Sammlern bevorzugt werden.
Welche Epochen
Inhaltsübersicht

Antike (ca. 800 v. Chr. – 600 n. Chr.)

Die Antike Epoche fasziniert Sammler aus vielen Gründen. Einerseits ermöglichen die gesammelten Objekte einen direkten, haptischen Kontakt mit der Vergangenheit und dienen als materielle Zeugen der antiken Zivilisationen. Sie bieten einen einzigartigen Einblick in die Lebensweisen, Glaubenssysteme, Ästhetik und Handwerkskunst der antiken Gesellschaften. Sammler schätzen die Geschichte und die Handwerkskunst der antiken Objekte und sehen in ihnen oft nicht nur finanziellen, sondern auch kulturellen und historischen Wert.

Was wird gerne aus der Antike gesammelt?

Zu den häufig gesammelten Objekten aus der Antike gehören:

  • Münzen: Antike Münzen sind bei Sammlern sehr beliebt, da sie oft in großer Zahl vorhanden sind und eine reiche Vielfalt an Designs und Prägungen aufweisen.
  • Keramik und Gefäße: Antike Vasen und andere Keramikobjekte sind oft reich verziert und geben Aufschluss über die ästhetischen Vorlieben und Mythen der Antike.
  • Skulpturen: Marmorne und bronzierte Skulpturen und Büsten sind ikonische Kunstwerke der Antike und bei Sammlern hoch begehrt.
  • Schmuck: Antiker Schmuck, oft aus Gold oder Silber gefertigt und mit Edelsteinen verziert, ist ein weiteres beliebtes Sammelobjekt.
Wertvolle Gegenstände der Antike

Einige antike Gegenstände haben auf Auktionen astronomische Preise erzielt. Beispielsweise kann eine gut erhaltene antike Skulptur Millionen von Dollar wert sein. Ein Beispiel hierfür ist die Marmorskulptur „Artemis und der Hirsch“, die 2007 für etwa 28,6 Millionen Dollar verkauft wurde. Antike Münzen können ebenfalls hohe Preise erzielen, je nach Seltenheit, Zustand und historischer Bedeutung.

Mittelalter (ca. 500 – 1500)

Das Mittelalter bietet Sammlern eine faszinierende Mischung aus Gegenständen, die eine Vielzahl von Kulturen, Regionen und Lebensweisen repräsentieren. Viele Sammler werden von der Mystik und der Geschichte des Mittelalters angezogen, einer Zeit von Rittern, Burgen, Kathedralen und umwälzenden Entwicklungen in Kunst, Wissenschaft und Philosophie. Die Gegenstände aus dieser Zeit bieten einzigartige Einblicke in das tägliche Leben, die religiösen Überzeugungen und die künstlerischen Ausdrucksformen der Menschen im Mittelalter.

Was wird gerne aus dem Mittelalter gesammelt?

Die gesammelten Objekte aus dem Mittelalter sind äußerst vielfältig, dazu gehören:

  • Waffen und Rüstungen: Schwerter, Helme und andere Rüstungsteile sind bei Sammlern sehr beliebt und sind Symbolbilder für Ritter und Kriege des Mittelalters.
  • Manuskripte und Dokumente: Mittelalterliche Handschriften und illuminierte Manuskripte sind wegen ihrer kunstvollen Gestaltung und ihrer Seltenheit begehrt.
  • Religiöse Objekte: Kreuze, Reliquien und liturgische Gegenstände reflektieren die tiefgreifende Bedeutung der Religion im mittelalterlichen Leben.
  • Kunstwerke und Skulpturen: Mittelalterliche Kunst, besonders Wandteppiche und Holzskulpturen, sind ebenfalls begehrte Sammelobjekte.
Wertvolle Gegenstände des Mittelalters

Einige mittelalterliche Gegenstände haben bei Auktionen erhebliche Summen erzielt. Mittelalterliche Manuskripte, besonders wenn sie illuminiert und gut erhalten sind, können für Millionen verkauft werden. Beispielsweise wurde das Rothschild-Gebetbuch, ein illuminiertes Manuskript aus dem 16. Jahrhundert, 2014 für etwa 13,4 Millionen Dollar verkauft. Antike Waffen und Rüstungen können ebenfalls sehr wertvoll sein, abhängig von ihrer Herkunft, ihrem Zustand und ihrer Historie.

Renaissance (ca. 14. – 17. Jahrhundert)

Die Renaissance ist für Sammler aufgrund der beispiellosen Entwicklungen in der Kunst und Wissenschaft besonders attraktiv. Die Entstehung neuer künstlerischer Techniken und Stile, gepaart mit einer Wiederbelebung des Interesses an den Klassikern der Antike, führte zur Schaffung zahlreicher Meisterwerke. Sammler sind von der Fülle und Vielfalt der in dieser Epoche geschaffenen Kunstwerke und Artefakte fasziniert und schätzen die kulturelle und historische Bedeutung der Renaissance.

Was wird gerne aus der Renaissance gesammelt?

Die Sammlungsobjekte der Renaissance sind vielfältig und umfassen:

  • Kunstwerke: Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen von Meistern wie Leonardo da Vinci, Michelangelo und Raphael sind von unschätzbarem Wert.
  • Bücher und Manuskripte: Die Renaissance erlebte dank der Erfindung des Buchdrucks eine Explosion der Buchproduktion, und viele Sammler suchen nach seltenen und wertvollen Drucken und Manuskripten dieser Epoche.
  • Wissenschaftliche Instrumente: Historische Instrumente wie Globen, Astrolabien und Kompass sind ebenfalls begehrte Sammlerstücke.
  • Möbel und Dekorationsartikel: Renaissance-Möbel und Dekorationsgegenstände, insbesondere solche mit feinen Schnitzereien und Einlegearbeiten, sind beliebte Sammelobjekte.
Wertvolle Gegenstände der Renaissance

Einige Renaissance-Objekte haben unglaubliche Preise erzielt. Ein Beispiel hierfür ist Leonardo da Vincis Gemälde „Salvator Mundi“, das 2017 für 450,3 Millionen Dollar versteigert wurde, den höchsten Preis, der jemals für ein Kunstwerk bezahlt wurde. Andere Kunstwerke, seltene Bücher und Manuskripte können ebenfalls für Millionenbeträge verkauft werden, abhängig von ihrer Provenienz, ihrem Zustand und ihrer Seltenheit.

Barock (ca. 1600 1750)

Das Barock ist vor allem wegen seiner extravaganten und detailreichen Kunstwerke, Architektur und Musik interessant. Diese Periode zeichnet sich durch ihre emotionale Intensität und ihre dramatische Inszenierung aus, und Sammler sind von der Leidenschaft und der theatralischen Natur der barocken Kunstwerke fasziniert. Der Barock stellt eine Reaktion auf die harmonischen und proportionierten Formen der Renaissance dar und ist von einer neuen Sinnlichkeit und einem Streben nach Bewegung und Überraschung geprägt.

Was wird gerne aus dem Barock gesammelt?

Sammler interessieren sich für eine Vielzahl von Objekten aus der Barockzeit, darunter:

  • Gemälde und Skulpturen: Werke von Künstlern wie Caravaggio und Bernini sind von unschätzbarem Wert.
  • Möbel: Barockmöbel sind für ihre reichen Verzierungen und opulenten Designs bekannt.
  • Musikinstrumente: Historische Instrumente aus dieser Zeit, wie Cembali und Barockgeigen, sind bei Sammlern sehr begehrt.
  • Schmuck und Dekorative Kunst: Die detailreiche und aufwendige Schmuck- und Dekorationskunst dieser Epoche sind ebenfalls beliebte Sammlerstücke.
Wertvolle Gegenstände des Barock

Einige der begehrtesten und wertvollsten Sammlerstücke stammen aus der Barockzeit. Gemälde von Barockmalern wie Peter Paul Rubens haben bei Auktionen Millionenbeträge erzielt. Ein Beispiel ist Rubens’ „Massacre of the Innocents“, das 2002 für über 76 Millionen Dollar verkauft wurde. Auch antike Barockmöbel, insbesondere solche mit nachgewiesener Provenienz, können hohe Preise erzielen.

Rokoko (ca. 1720 – 1780)

Das Rokoko ist für Sammler interessant, da es eine einzigartige ästhetische Sensibilität repräsentiert, die von Verspieltheit, Romantik und einer Vorliebe für das Dekorative und Verzierende geprägt ist. Diese Epoche, welche eine Reaktion auf den formellen und grandiosen Stil des Barock darstellt, offeriert Sammlern eine reiche Auswahl an raffiniert gestalteten Objekten, die die weltlichen Freuden und die höfische Kultur der Zeit widerspiegeln.

Was wird gerne aus dem Rokoko gesammelt?

Unter den Sammlerstücken aus dem Rokoko sind besonders begehrt:

  • Möbel: Rokoko-Möbel sind für ihre feinen Schnitzereien, geschwungenen Formen und leichten, zierlichen Designs bekannt.
  • Porzellan und Keramik: Exquisite Porzellanfiguren und -geschirr aus dieser Zeit sind bei Sammlern äußerst beliebt.
  • Gemälde und Grafiken: Die Gemälde und Druckgrafiken des Rokoko, oft mit Themen der Liebe und der Freude, sind ebenfalls gesuchte Sammlerstücke.
  • Textilien und Mode: Kleidung, Stoffe und Spitzen aus dem Rokoko sind wegen ihrer Qualität und Detailgenauigkeit hoch geschätzt.
Wertvolle Gegenstände des Rokoko

Einige Rokoko-Gegenstände haben erhebliche Preise erzielt. Beispielsweise können Möbelstücke aus dieser Zeit, insbesondere solche mit nachgewiesener Herkunft und in gutem Zustand, sehr hohe Preise erreichen. Porzellan und Keramik aus bekannten Manufakturen des Rokoko, wie Meissen, sind ebenfalls sehr wertvoll und können bei Auktionen beachtliche Summen erzielen.

Biedermeier (ca. 1815 – 1848)

Die Biedermeier-Epoche zeichnet sich durch ihre klare Linienführung und ihre funktionale Ästhetik aus, die von einer Abkehr von den überschwänglichen und dekorativen Stilen der vorherigen Epochen geprägt ist. Für Sammler ist diese Epoche interessant, da sie eine Vielzahl von gut gefertigten und zugleich schlicht eleganten Objekten bietet, die sowohl handwerkliche Qualität als auch künstlerischen Ausdruck vereinen.

Was wird gerne aus der Biedermeier Epoche gesammelt?

Aus der Biedermeierzeit werden verschiedenste Objekte gesammelt, darunter:

  • Möbel: Biedermeier-Möbel sind für ihre schlichte Eleganz, ihre Funktionalität und ihre qualitativ hochwertige Verarbeitung bekannt.
  • Gemälde und Zeichnungen: Die Kunstwerke dieser Zeit, oft mit häuslichen und familiären Szenen, sind ebenfalls begehrte Sammlerstücke.
  • Porzellan und Glaswaren: Exquisite Biedermeier-Porzellan- und Glasobjekte erfreuen sich großer Beliebtheit.
  • Schmuck und Silberwaren: Auch Schmuck und Silberobjekte aus dieser Zeit sind oft gesuchte Sammlerstücke.
Wertvolle Gegenstände des Biedermeier

Einige Biedermeier-Gegenstände, besonders Möbel und Gemälde, haben hohe Preise bei Auktionen erreicht. Biedermeier-Möbel, bekannt für ihre Handwerkskunst und ihre zurückhaltende Eleganz, sind besonders wertvoll, wenn sie in gutem Zustand erhalten sind und ihre Originalität bewahren. Auch Gemälde, die das Alltagsleben und die häusliche Idylle der Biedermeier-Zeit darstellen, können je nach Künstler und Zustand beträchtliche Summen erzielen.

Jugendstil (ca. 1890 – 1910)

Der Jugendstil ist besonders für Sammler interessant, da er eine einzigartige und innovative Designästhetik repräsentiert, die einen klaren Bruch mit den traditionellen, oft überladenen Stilen der Vergangenheit darstellt. Die künstlerische Qualität, die Detailgenauigkeit und der originelle Charakter der Objekte aus dieser Zeit ziehen Sammler an, die nach Stücken mit sowohl ästhetischem als auch historischem Wert suchen.

Was wird gerne aus dem Jugendstil gesammelt?

Es gibt eine Vielzahl von Objekten aus dem Jugendstil, die gesammelt werden, darunter:

  • Möbel: Jugendstil-Möbel sind für ihre eleganten Linien und ihre handwerkliche Qualität bekannt.
  • Glaswaren und Keramik: Viele Sammler sind besonders an Glas- und Keramikobjekten aus dieser Epoche interessiert, z.B. an Werken von Louis Comfort Tiffany oder René Lalique.
  • Schmuck: Jugendstilschmuck, oft mit Naturmotiven, ist ebenfalls sehr beliebt und gesucht.
  • Plakatkunst und Grafikdesign: Die bahnbrechenden Designs dieser Zeit sind auch in Form von Plakaten, Buchillustrationen und anderen grafischen Werken begehrt.
Wertvolle Gegenstände des Jugendstils

Objekte des Jugendstils haben oft hohe Preise bei Auktionen erreicht, insbesondere Werke von bekannten Künstlern und Designern dieser Epoche. Lalique-Glas, Tiffany-Lampen und Schmuck von Gustav Klimt sind nur einige Beispiele für Jugendstilobjekte, die auf Auktionen hohe Preise erzielen können.

Art Déco (ca. 1920 – 1940)

Die Art-Déco-Epoche ist aus mehreren Gründen für Sammler interessant. Erstens repräsentiert sie eine Epoche des künstlerischen und handwerklichen Aufschwungs, geprägt von Innovation und einem neuen ästhetischen Ausdruck. Zweitens hat die Beliebtheit des Art Déco in der heutigen Zeit zu einer erheblichen Aufwertung und Wertschätzung von Art-Déco-Objekten geführt.

Was wird gerne aus dem Art Déco gesammelt?

Viele verschiedene Objekte aus der Art-Déco-Zeit sind bei Sammlern beliebt:

  • Möbel: Diese sind oft aus hochwertigen Materialien gefertigt und zeichnen sich durch ihre klaren Linien und geometrischen Formen aus.
  • Schmuck: Art-Déco-Schmuck ist bekannt für seine elegante und kühne Ästhetik und macht Gebrauch von hochwertigen Edelsteinen und Metallen.
  • Gebrauchsgegenstände: Glaswaren, Keramik, Bestecke und andere Alltagsgegenstände aus der Art-Déco-Zeit sind ebenfalls begehrte Sammlerstücke.
  • Architektonische Elemente: Von Fliesen bis hin zu Türgriffen, viele Elemente des Art Déco sind begehrte Objekte.
Welche wertvolle Gegenstände hat der Art Déco hervorgebracht?

Art-Déco-Objekte, insbesondere solche von renommierten Designern und Künstlern, haben bei Auktionen hohe Preise erzielt. Beispielsweise können Möbel von Émile-Jacques Ruhlmann oder Schmuck von Cartier und Boucheron extrem hohe Verkaufswerte erreichen. Auch bestimmte Art-Déco-Gemälde und Skulpturen können bei Auktionen Spitzenpreise erzielen, insbesondere wenn es sich um signierte und gut erhaltene Stücke handelt.

Mid-Century Modern (ca. 1933 – 1965)

Die Mid-Century Modern Epoche ist aus vielerlei Gründen für Sammler von Interesse:

  1. Ästhetik und Design: Die Designs dieser Epoche sind zeitlos und dennoch innovativ, sie passen zu vielen unterschiedlichen Einrichtungsstilen und sind nach wie vor beliebt und aktuell.
  2. Vielfalt: Die Epoche brachte eine breite Palette von Designobjekten hervor, von Möbeln über Beleuchtung bis hin zu Gebrauchsgegenständen.
  3. Investition: Viele Objekte dieser Zeit haben ihren Wert behalten oder sogar gesteigert, sie sind somit nicht nur dekorativ, sondern auch eine gute Investition.

Was wird gerne aus dem Mid-Century Modern gesammelt?

Zahlreiche Objekte aus der Mid-Century-Modern-Epoche werden gerne gesammelt:

  • Möbel: Insbesondere Stücke von Designern wie Charles und Ray Eames, Arne Jacobsen und Eero Saarinen sind gefragt.
  • Leuchten: Lampen und Leuchten aus dieser Epoche, besonders von Designern wie Poul Henningsen und George Nelson, sind begehrte Sammlerstücke.
  • Keramik und Glaswaren: Objekte von Künstlern wie Russel Wright und Eva Zeisel sind beliebt.
  • Gebrauchsgegenstände: Vom Besteck bis zum Radio, viele Alltagsobjekte aus dieser Zeit werden gesammelt.
Welche wertvolle Gegenstände hat der Mid-Century Modern hervorgebracht?

Viele Stücke aus dieser Epoche haben bei Auktionen und Verkäufen hohe Preise erzielt. Zum Beispiel können Möbel von Charles und Ray Eames, wie der Eames Lounge Chair, hohe Summen erreichen. Auch Keramiken von anerkannten Künstlern und Designerleuchten können bei Auktionen sehr gefragt sein.

Jede dieser Epochen reflektiert die kulturellen, sozialen und ästhetischen Strömungen ihrer Zeit, und Sammler können durch das Sammeln von Objekten aus verschiedenen Zeiten eine tiefere Verbindung zur Geschichte und zu den verschiedenen Kunst- und Designbewegungen aufbauen. Der Wert dieser Objekte kann sowohl in ihrer Seltenheit und ihrem Erhaltungszustand als auch in ihrer historischen und künstlerischen Bedeutung liegen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Inhaltsübersicht

Sie möchten Gebrauchtes online verkaufen?

Über Uns

Warum du dich auf uns in Zukunft verlassen kannst

Fachlich Geprüft

Was unsere Kunden über uns denken

Karriere

Schließe dich der Revolution an

Kontakt

Schließe dich der Revolution an

Presse

Schließe dich der Revolution an

Briefmarken

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Briefmarken.

Schmuck

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Schmuck.

Uhren

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Uhren.

Münzen

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Münzen.

Antiquitäten

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Antiquitäten.