Musikinstrumente verkaufen – so geht es!

Auktion oder Handschlag? Online oder offline? Beim Verkauf Ihrer Musikinstrumente müssen nicht die Saiten oder Tasten kraftvoll erklingen, sondern Ihr Geldbeutel. Unser Ratgeber verrät, wie Sie den höchstmöglichen Preis aus Ihrer Gitarre, Violine und Co. herausholen, wo der Verkauf stattfinden sollte und welche Fehler richtig teuer werden.
Inhaltsübersicht

Welche Musikinstrumente lassen sich verkaufen?

Jeder Musiker kennt es: Sie haben sehnsüchtig auf das Upgrade zum besseren Instrument gespart, Preise vergleichen und das Objekt der Begierde dutzende Male gehört. Doch es fehlt noch Kapital. Statt zusätzliche Monate zu warten, liegt die vernünftigste Idee im Verkauf Ihres alten Instruments.

Nachdem Sie durch Eigenrecherche oder fremde Hilfe eine Vorstellung des Marktwertes bekommen haben und die Veräußerung als lohnenswert betrachten, stellt sich die entscheidende Frage: „Wie hoch sind meine Verkaufschancen zum gewünschten Preis?“ Mehrere Faktoren steuern die Nachfrage und entscheiden, ob Interessenten Ihnen das Klavier, Schlagzeug und Co. in Windeseile aus der Hand reißen werden.

Neben limitierten Stückzahlen (oftmals bei Gitarren anzutreffen) wirken sich ein guter Erhaltungszustand, eine reibungslose Funktionalität und eine hohe Originalität der verbauten Komponenten positiv auf den Marktwert aus. Echte Schätze verfügen zudem über eine außerordentliche Materialqualität, wurden von prestigeträchtigen Herstellern (optimalerweise in Handarbeit) erschaffen und glänzen bestenfalls mit einem prominenten Vorbesitzer.

Kurzum:

Für besten Verkaufserfolg muss ihr Musikinstrument auf irgendeine Weise besonders sein.

Unsere Empfehlung

Reverb.com Ankaufsportal

Beschreibung: Setzen Sie auf Reverb.com, wenn es um den Verkauf Ihrer Musikinstrumente geht! Unser engagiertes Expertenteam begleitet Sie bei jedem Schritt – von der Erstellung Ihrer ersten Anzeige bis hin zum hundertsten Verkauf. Mit unserer klaren Preisgestaltung und kostenlosen Einstellung Ihrer zum Verkauf stehenden Instrumente bieten wir Transparenz und Vertrauen. Unsere umfassende Schritt-für-Schritt-Anleitung und das Verkäufer-Hilfezentrum geben Ihnen nützliche Tipps, um den besten Preis zu erzielen und Ihre Ausrüstung effektiv zu präsentieren. Mit Reverb.com erreichen Sie mehr – mehr Sichtbarkeit, mehr Sicherheit und letztendlich mehr Gewinn. Erleben Sie den Verkauf von Musikinstrumenten neu mit Reverb!

Was lässt sich besser verkaufen – Sammlungen oder einzelne Musikinstrumente?

Einzelverkäufe sind in der Musikinstrumenten-Welt der Standard und auf sämtlichen Verkaufskanälen durchweg anzutreffen.

Von wenigen Ausnahmen wie beispielsweise Sets kleiner Perkussionsinstrumente abgesehen, ist die kombinierte Veräußerung an Privatpersonen aus zwei Gründen sinnlos: Erstens reduzieren Sie die Wahrscheinlichkeit eines zeitnahen Verkaufs, weil wenige Menschen exakt Ihre drei Gitarren, Violinen oder anderen Instrumente zusammen erwerben möchten, zweitens wird der Fokus vom Einzelobjekt gelenkt und die Zahlungsbereitschaft sinkt im Zuge einen „Mengenrabatt“-Gedankens.

Sammlungs-Verkäufe an gewerbliche Händler sind vielversprechender: Besitzen Sie beispielsweise eine Gitarrensammlung und treffen auf einen interessierten Fachhändler, ist bei einem fairen Ankaufsangebot über eine kombinierte Veräußerung nachzudenken.

Zu welchem Preis lassen sich Musikinstrumente verkaufen?

Seien wir realistisch: Ihre Musikinstrumente werden höchstwahrscheinlich nicht – wie die teuerste Geige der Welt – in Regionen von 16 Millionen US-Dollar verkauft werden. Die gute Nachricht lautet, dass Online-Auktionshäuser wie Catawiki oder eBay eine hohe Frequenz lukrativer Verkäufe an den Tag legen, wie das Beispiel der Violine offenbart.

Wöchentlich werden alte Geigen in Top-Zustand für 3.000 bis 5.000 Euro verkauft, während Exemplare mit deutlichen Gebrauchsspuren und von weniger prominenten Herstellern immer noch problemlos den vierstelligen Bereich knacken.

Ähnliche Dimensionen gelten für Klaviere und Gitarren; namhafte Marken wie Fender, Gibson oder Artur Lang bewegen sich regelmäßig oberhalb der 5.000 Euro. Schlagzeuge der Mittelklasse von Top-Herstellern wie Sonor oder Roland werden im Schnitt für 1.500 bis 3.000 Euro gehandelt, doch nach oben sind die Grenzen offen.

Zu den teuersten Musikinstrumenten zählen Flügel, die von Bechstein, Schimmel, Yamaha und Co. in Online-Auktionen durchschnittlich zwischen 5.000 und 20.000 Euro erzielen.

Wo kann ich am besten Musikinstrumente verkaufen?

Um Ihre preislichen Wunschvorstellungen in die Realität umzusetzen, stehen Ihnen verschiedene Verkaufskanäle für Musikinstrumente zur Verfügung:

Außerhalb des Internets:

Beliebter Klassiker ist das traditionelle Geschäft per Handschlag. Während Privatkäufer über Fachmagazine und Zettelaushänge (z.B. im Musikladen) gefunden werden, laufen gewerbliche Geschäfte über Musikläden ab. Erfragen Sie das Interesse und die Konditionen von mindestens zwei verschiedenen Händlern. Ankäufe sind zwar bequem, aufgrund der Weiterverkaufsabsicht des Händlers jedoch nicht die profitabelste Entscheidung für Ihr Portemonnaie.

Tipp:

Manche Musikgeschäfte bieten die Möglichkeit eines Kommissionsverkaufs, der typischerweise ertragreicher im Vergleich zum direkten Ankauf ist.

Hat Ihre zuvor durchgeführte Wertermittlung einen hohen Marktwert ergeben, sind Auktionshäuser eine valide Alternative: Meyer in Hamburg, Mehlis in München, Weidler in Nürnberg und weitere bekannte Adressen eröffnen Ihnen Zugang zu einer zahlungskräftigen Zielgruppe, eignen sich jedoch vielmehr für besondere Stücke als für Durchschnittsinstrumente.

Online-Verkauf:

Ebay und eBay Kleinanzeigen sind Deutschlands beliebteste Anlaufstellen für Musik-Enthusiasten und bieten Ihnen eine enorme Reichweite zum zeitnahen Verkauf. Außerdem etabliert im Bereich von Musikinstrumenten ist Barneby’s, wo handsignierte Gitarren von den Rolling Stones und andere Raritäten oftmals im fünfstelligen Bereich gehandelt werden.

Reverb.com Ankaufsportal

Beschreibung: Setzen Sie auf Reverb.com, wenn es um den Verkauf Ihrer Musikinstrumente geht! Unser engagiertes Expertenteam begleitet Sie bei jedem Schritt – von der Erstellung Ihrer ersten Anzeige bis hin zum hundertsten Verkauf. Mit unserer klaren Preisgestaltung und kostenlosen Einstellung Ihrer zum Verkauf stehenden Instrumente bieten wir Transparenz und Vertrauen. Unsere umfassende Schritt-für-Schritt-Anleitung und das Verkäufer-Hilfezentrum geben Ihnen nützliche Tipps, um den besten Preis zu erzielen und Ihre Ausrüstung effektiv zu präsentieren. Mit Reverb.com erreichen Sie mehr – mehr Sichtbarkeit, mehr Sicherheit und letztendlich mehr Gewinn. Erleben Sie den Verkauf von Musikinstrumenten neu mit Reverb!

Der Vorteil sämtlicher Auktionshäuser: Sie erhalten den vollen Marktpreis, während Ankäufer wie Music City, 45music oder Jans Musikladen aufgrund ihrer Händlermarge durchschnittlich nur 60 bis 80 Prozent des Marktpreises bezahlen. Lukrativer ist die Suche nach Privatkäufern über Facebook-Gruppen. Ein Must-Know ist die Verkaufsplattform Reverb, die rein auf Instrumente und Musik-Equipment spezialisiert ist.

Beste All-Inclusive-Lösung:

Catawiki.com. Eine weitere Adresse, die ihre Spezialisierung im Musikbereich fortlaufend vertieft, ist das international bekannte Online-Auktionshaus Catawiki. Der Anbieter beschäftigt eigene Musik-Experten, die eine kostenlose Wertschätzung für Ihr Instrument erstellen und im Rahmen spezieller Musikauktionen einem Publikum von monatlich über 10 Millionen Interessenten präsentieren.

Egal ob „Gitarren-Auktion“ oder „Akustikgitarren-Auktion“ – Fachmänner wie Alexander Becker oder Simone Sedda platzieren Ihre Lose in einer Umgebung, die maximale Zahlungsbereitschaft auf Käuferseite garantiert.

Die überdurchschnittlichen Preise auf Catawiki kompensieren wiederum die Auktionsgebühren, welche moderat ausfallen und erst nach erfolgreicher Versteigerung berechnet werden. Kein Verkauf, keine Kosten. Zusätzliche Sicherheit gewährt die Zahlungsabwicklung über Treuhandkonten, sodass Catawiki vor allem für die Versteigerung wertvoller Instrumente prädestiniert ist.

Was ist beim Verkauf zu beachten?

Sorgen Sie als Privatverkäufer für Klarheit an allen Fronten: Neben den gewünschten Versandbedingungen (z.B. „Nur für Selbstabholer“, „Versand auf Risiko des Käufers“) sollten Sie einen Gewährleistungsausschluss inkludieren und eine präzise, ehrliche Beschreibung Ihres Musikinstruments mit scharfen Bildern und präzisen Worten abliefern.

Zeigen Sie Ihr Instrument im besten Licht von allen Seiten, weisen Sie dabei jedoch glasklar auf etwaige Mängel hin und erwähnen Sie unbedingt die Existenz vorliegender Dokumente (z.B. Echtheitszertifikate, Wertschätzungen, Rechnungen). Beziffern Sie die Maße des Instruments und thematisieren Sie die Materialbeschaffenheit wie Funktionstüchtigkeit in einer präzisen Beschreibung. Über den Austausch bestimmter Komponenten sollte der Käufer ebenfalls informiert werden.

Je professioneller die Fotos, desto höher die Kaufbereitschaft: Fotografieren Sie unbedingt das beiliegende Zubehör (z.B. Streichstab von Geigen) und achten Sie auf günstige Lichtverhältnisse. Dunkle Räume beispielsweise können bei lackierten Oberflächen den falschen Eindruck einer Mattierung erwecken.

Fehler beim Verkauf vermeiden

Kein Verkauf ohne Wertermittlung:

Viele Besitzer begehen den Fehler, ihre älteren Musikinstrumente „auf gut Glück“ ohne Mindestpreis zu versteigern, was im Ernstfall zu unglaublichen Verlusten führt.

Wer Fachmagazine wie den „Official Vintage Guitar Magazine Price Guide“ und Internetrecherchen ebenso ignoriert wie Expertenrat im Musikgeschäft und ohne konkrete Preisvorstellungen verkauft, darf sich nicht über Transaktionen unter Wert wundern.

Außerdem sollten Sie keine Instrumente ohne Überprüfung ihrer Funktionstüchtigkeit verkaufen: Viele E-Gitarren, Keyboards und Co. verstauben vor ihrem Verkauf jahrelang in der Ecke, sodass die Musikinstrumente einen Wert unterhalb ihres gewöhnlichen Levels besitzen. Bequem, aber oftmals unvernünftig ist die Inzahlungnahme beim Kauf eines neuen Instruments: Viele Händler gewähren Ihnen schlechte Ankaufs-Konditionen für das gebrauchte Stück, weil sie einen profitablen Deal beim späteren Weiterverkauf wittern.

Wie lässt sich der Verkaufswert steigern?

Pauschale Ratschläge sind aufgrund der enormen Diversität verschiedener Musikinstrumente unmöglich, aber einen gemeinsamen Nenner gibt es: Die richtige Pflege. Von der schonenden Aufbewahrung und einem sicheren Transport bis zur regelmäßigen Wartung sind viele Maßnahmen unverzichtbar, um einen maximalen Verkaufswert zu garantieren.

Nutzen Sie hochwertige Pflegemittel, investieren Sie bei Bedarf in eine wertsteigernde Reparatur und bringen Sie alle Informationen zur Historie des Musikinstruments in Erfahrung – idealerweise durch Dokumente.

Befinden sich Signaturen auf dem Instrument, können diese bei ausreichender Prominenz des Unterzeichners einen enormen Wertzuwachs begründen und sind zu recherchieren – die Google-Bildersuche kann hier ein schneller und zuverlässiger Helfer sein.

Von Unikaten und Besonderheiten abgesehen, gilt für überraschend viele Musikinstrumente (sofern gut gepflegt) eine simple Faustregel: Der gebrauchte Verkaufspreis entspricht der Hälfte des ehemaligen Neupreises. Musikgeschäfte zahlen Ihnen beim Ankauf jedoch oftmals nur ein Drittel.

Es resultiert die Weisheit:

Verkaufen Sie privat statt gewerblich, um keine Marge zu verschenken und den Verkaufswert aus Ihrer Sicht zu maximieren.

Bei Catawiki in 3 Schritten verkaufen

Catawiki ist unserer Erfahrung nach die lukrativste Plattform für Privatverkäufe, weil Enthusiasten weltweit die übersichtlich sortierten Fachauktionen, die transparenten Wertermittlungen und die sichere Zahlung des Anbieters schätzen. Ihre Anmeldung als Verkäufer ist simpel und geht in drei Schritten vonstatten:

Registrierung: Eröffnen Sie ein kostenloses Verkäuferkonto innerhalb weniger Minuten und führen Sie zur Gewährleistung optimaler Sicherheitsstandards eine einmalige Identifikation durch, wenn Sie höherwertige Lose verkaufen möchten.

Erstellung des Loses: Ein virtueller Los-Assistent unterstützt Sie bei der Anfertigung aussagekräftiger Inserate.

Wertermittlung und Veröffentlichung: Das fertige Los wird einem Catawiki-Experten für Musikinstrumente vorgelegt, der eine Selektion vornimmt (nur interessante Objekte kommen für eine Versteigerung infrage), auf Basis Ihrer Bilder wie Informationen eine sorgfältige Wertschätzung erstellt und die beste Auktion für die Veröffentlichung Ihrer Anzeige auswählt. Danach heißt es: Daumen drücken und auf maximale Erlöse hoffen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 14

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Inhaltsübersicht

Sie möchten Gebrauchtes online verkaufen?

Über Uns

Warum du dich auf uns in Zukunft verlassen kannst

Fachlich Geprüft

Was unsere Kunden über uns denken

Karriere

Schließe dich der Revolution an

Kontakt

Schließe dich der Revolution an

Presse

Schließe dich der Revolution an

Briefmarken

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Briefmarken.

Schmuck

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Schmuck.

Uhren

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Uhren.

Münzen

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Münzen.

Antiquitäten

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Antiquitäten.