Kunst Wert & Wertermittlung

Kunst ist eines der ausdrucksstärksten Mittel, das den Menschen zur Verfügung steht. Sie ist emotional, kritisch oder einfach nur ästhetisch schön. Wie hoch der Wert eines Kunstwerks ist, liegt jedoch nicht nur im Auge des Betrachters, sondern wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst. Wobei für den echten Liebhaber der Wert unerheblich ist. Vielmehr ist es das ganz individuelle Empfinden, das ein Mensch beim Betrachten eines Kunstwerkes erlebt. Kunst gibt viel und ist eigentlich unbezahlbar.
Inhaltsübersicht

Warum hat Kunst einen höheren Wert?

Vielleicht haben Sie sich schon öfter die Frage gestellt, was genau an diesem Stück Kunst so besonders ist, dass dafür mehrere hunderttausend Euro bezahlt werden. Vor allem bei Kunst in Form von Skulpturen oder Installationen im öffentlichen Bereich wird diese Frage immer wieder gestellt. Genau dies zeigt jedoch, wie unterschiedlich Menschen die verschiedenen Kunstwerke betrachten. Denn nichts ist so individuell, wie Kunst und die Menschen, die sie bewerten.

Dabei ist der Kunstmarkt einem stetigen Wandel unterworfen. Es gibt Zeiträume, in denen die ästhetische Kunst eine Vielzahl an Liebhabern gewinnen kann, dann wiederum ist es die kritische Kunst, die hoch im Wert liegt, um kurze Zeit später von einfach zu konsumierenden Kunstwerken abgelöst zu werden.

Zum Teil ist Kunst und ihr monetärer Gegenwert ein Spiegel der Gesellschaft, zum Teil orientiert sich ihr Wert an einflussreichen Gönnern von Künstlern, die in der Lage sind, die Eitelkeiten von Kunstliebhabern geschickt zu bedienen. Diese oft unbewusste Manipulation ist in der Lage, einen Hype auf bestimmte Künstler auszulösen und diese zu favorisieren

Aber auch die Leistung des Künstlers an sich wird bewertet. Selbstverständlich steckt hinter jedem Kunstwerk eines Künstlers nicht ausschließlich der intrinsisch motivierte Wille, der Welt die eigenen Gefühle und Botschaften zu übermitteln. Er muss von seinen Werken auch leben können.

Und damit schließt sich der Kreis, indem der Künstler die Anerkennung in Form eines fairen monetären Gegenwertes erhält. Einen Teil davon legt der Künstler selbst fest, die Differenz zum tatsächlichen Marktwert eines Kunstwerks bestimmen Kunstliebhaber und Sammler.

Welchen Wert kann Kunst erreichen?

Ein Kunstwerk erreicht unterschiedlichste Preise von wenigen Euros bis hin zu Preisen in Höhe mehrerer Millionen. So erzielte die überdimensionale Edelstahlskulptur „Balloon Dog“ von Jeff Koons 58,4 Millionen Euro.

Damit gehört er aktuell zu den teuersten lebenden Künstlern, dicht gefolgt von Gerhard Richter, der für seine abstrakte Kunst weltberühmt wurde. Seine abgemalte Fotografie des Domplatzes in Mailand wurde für 37,1 Millionen Dollar versteigert. Wobei es auch Werke von Richter ab 5.000 Euro gibt.

Nicht weniger erfolgreich ist der britische Bildhauer, Maler und Konzeptkünstler Damien Hirst, dessen Werke Spitzenpreise von bis zu 10,3 Millionen Euro erreichen. Andere seiner Werke wiederum sind für den normalen Kunstliebhaber mit Preisen von 17.000 bis 20.000 Euro ebenfalls finanzierbar.

Diese Beispiele zeigen, in welch unterschiedlichen Bereichen sich die Preise für Kunstwerke innerhalb der Werke eines einzigen Künstlers bewegen.

Viele wertvolle Kunstwerke lagern jedoch immer noch unerkannt in Privathaushalten. So erzählte eine Gutachterin für Kunst, dass sie zu einem Kunden gerufen wurde, um ein im Keller gelagertes Erbe aus Antiquitäten zu bewerten.

Im Kellerabgang fiel ihr Blick auf ein kleines verstaubtes und für den Laien unscheinbares Gemälde, das ihr Interesse weckte. Es stellte sich heraus, dass es sich um ein für Sammler wertvolleres Bild handelte, das bei einer Auktion mehrere Tausend Euro erzielte.

Was ist die wertvollste Kunst, die je verkauft wurde?

Die Rangliste der teuersten Kunstwerke der Welt wird von den Gemälden der bekanntesten Künstler angeführt. Den ersten Platz nimmt Leonardo da Vinci mit dem Ölgemälde „Salvator Mundi“ mit einem Verkaufspreis von 450,3 Millionen Dollar ein.

Weit von diesem Betrag entfernt liegt mit 179,4 Millionen Dollar das Gemälde „Les femmes d’Alger (Version O)“ von Pablo Picasso.

Das Gemälde „Nu couché“ von Amedeo Modigliani war einem chinesischen Sammler 170,4 Millionen Dollar wert.

Die zehn teuersten verkauften Gemälde besitzen zum aktuellen Zeitpunkt einen Wert von 115 bis 450 Millionen Dollar. Wesentlich wertvoller ist allerdings die „Mona Lisa“ von Leonardo da Vinci. Obwohl sie unverkäuflich im Pariser Louvre ausgestellt ist, wird ihr Marktwert zwischen 860 Millionen und 1 Milliarde Dollar geschätzt.

Allerdings besteht die Kunstwelt nicht nur aus Gemälden, sondern beispielsweise auch aus Skulpturen. Hier erzielte die Bronze „Mann mit zeigender Hand“ des Schweizer Bildhauers Alberto Giacometti 141,3 Millionen Dollar und seine Skulptur „Schreitender Mann“ wurde um 104,3 Millionen Dollar bei Sotheby’s versteigert. Die etwas über einen Meter hohe Stahlskulptur „Rabbit“ von Jeff Koons erzielte bei Sotheby’s einen Preis von 91,1 Millionen Dollar.

„Schreitender Mann„, Alberto Giacometti – Quelle: www.barnebys.com

Welche Faktoren sorgen für den Wert von Kunst?

Nichts ist so wandelbar in ihrem Wert und in ihrer Beliebtheit wie Kunst. Es sind zahlreiche Faktoren, die sich auf den Wert eines Kunstwerks auswirken. Vorrangig handelt es sich dabei jedoch um rein ideelle Werte, die von den Vorlieben der Kunstliebhaber geprägt werden. Denn der Wert liegt eben immer im Auge des Betrachters.

Die wichtigsten Faktoren, aus denen sich der Wert eines Kunstwerks generiert:
  • Name des Künstlers und dessen Bekanntheitsgrad (Künstlerfaktor)
  • Format des Kunstwerkes
  • technische Qualität der Ausführung
  • Thema des Kunstwerks oder Motiv
  • Hintergrund eines Kunstwerkes
  • Epoche, in der das Kunstwerk entstand
  • typische Handschrift eines Künstlers, die sich wiederholt
  • Echtheit
  • Marktfrische, wenn lange Zeit keine Werke des Künstlers zum Verkauf standen
  • wer besaß das Kunstwerk vorher, bedeutende Sammler oder Persönlichkeiten
  • Zustand des Kunstwerkes
  • allgemeine Nachfrage am Markt nach bestimmten Künstlern, Stilen, Formaten und Themen oder Motiven

Dies sind die grundlegenden Faktoren, die für die Bewertung eines Kunstwerkes herangezogen werden. Eine umfassende Kenntnis des Kunstmarktes und seiner Eigenheiten ist dafür unverzichtbar.

So erkennen Sie wertvolle Kunst!

Ein wertvolles Kunstwerk erkennen Sie vorrangig am vorhandenen Echtheitszertifikat sowie der Signatur des Künstlers. Diese finden Sie auf Skulpturen genauso wie auf Gemälden. Allerdings ist es oft schwierig, echte Kunstwerke von Fälschungen zu unterscheiden. Aus diesem Grund sollten Sie, sofern Sie der Meinung sind, dass es sich um ein echtes Kunstwerk handelt, immer die Prüfung durch einen Kunstsachverständigen anstreben.

Merkmale für wertvolle Kunstwerke:
  • Kunstwerk sieht wie ein Original aus
  • Signatur des Künstlers ist vorhanden
  • Echtheitszertifikat liegt vor
  • bei alten Ölgemälden zeigt sich das typische Craquelé-Muster in Form feiner Risse in der Oberfläche
  • suchen Kunstsammler nach genau diesem Bild
  • Patina auf Skulpturen aus Metall

Dies sind erste Indizien, dass es sich um ein eventuell wertvolleres Kunstwerk handeln könnte. Vor allem bei alten Bildern ging das Echtheitszertifikat oft verloren, wodurch ein nicht vorhandenes Zertifikat nicht unbedingt aussagekräftig ist.

Wie kann ich selber den Wert von Kunst bestimmen?

Den Wert von Kunstwerken als Laie einzuschätzen, ist ausgesprochen schwierig. Am einfachsten ist dies noch bei Werken von Künstlern, die zumindest einen regionalen Bekanntheitsgrad haben oder hatten. Ist die Signatur jedoch in einer unleserlichen Handschrift geschrieben, wird es besonders schwierig. Möchten Sie den Wert des Kunstwerkes erfahren, ist es am sinnvollsten, sich mit einem Kunstsachverständigen zu beraten.

Trotzdem ist es sehr interessant, sich mit Kunst und ihren Werten allgemein zu befassen. Dafür gibt es eine Vielzahl guter Bücher wie „Die größten Rätsel der Kunst“ von Éléa Baucheron und Diane Routex, „Art: Die visuelle Geschichte. Über 2500 Kunstwerke von der Frühzeit bis zur Gegenwart“ von Andrew Graham-Dixon oder „Kunst. Die ganze Geschichte“ von Stephen Farthing.

Wer hilft mir bei der genaueren Wertermittlung?

Besitzen Sie ein Gemälde oder eine Skulptur und wünschen sich Unterstützung bei der Wertermittlung, kann eine gut erreichbare Galerie oder ein Kunst-Sachverständiger wie der IHK-Gutachter Dr. Frithjof Hampel (https://www.hampel-sachverstaendiger.de/) die Wertermittlung durchführen. Auch Auktionshäuser bieten diesen Service an. Berücksichtigen Sie jedoch, dass dabei entsprechend hohe Kosten für das Gutachten anfallen.

Eine gute Alternative, sofern Sie Ihre Kunst verkaufen möchten, ist die Auktions-Plattform Catawiki. Hier erhalten Sie im Falle einer geplanten Versteigerung ein kostenloses und von erfahrenen Gutachtern erstelltes Wertgutachten.

Wie kann ich den Wert von Kunst erhöhen?

Ist das Kunstwerk in einem tadellosen Zustand, können Sie bei Skulpturen wenig machen, um deren Wert noch zu erhöhen. Handelt es sich um ein Gemälde, kann sich ein neuer und hochwertiger Rahmen mit professionellem Passepartout bereits deutlich positiv auf den Verkaufswert auswirken.

Auch dann, wenn das Bild einfach nur hübsch anzusehen ist. Es gibt viele Menschen, die sich gerne mit Kunst umgeben, die einfach gefällt. Unabhängig davon, ob es sich um einen berühmten Künstler handelt oder nicht. Diesen Aspekt sollten Sie nie vergessen.

Stark verschmutzte Kunstwerke bitte nie selbst reinigen und sind Beschädigungen vorhanden, auch diese keinesfalls selbst reparieren. Dafür gibt es Experten, sofern eine Reparatur überhaupt gewünscht ist. Denn oft können Sie damit sogar das Gegenteil bewirken, da sich das Kunstwerk nach einer Restaurierung eventuell nicht mehr im Originalzustand befindet.

Werterhöhung von Kunst auf einen Blick
  • Bilder neu rahmen lassen
  • Kunstwerke nie selbst reparieren oder Restaurierungsversuche unternehmen
  • Reinigung nur durch Experten
  • Patina von Metallskulpturen keinesfalls entfernen

Wo lässt sich wertvolle Kunst verkaufen?

Für den Verkauf wertvoller Kunstwerke gibt es zahlreiche Möglichkeiten von der Galerie bis zum Auktionshaus. Allerdings handelt es sich nicht immer um ein wirklich wertvolles Kunstwerk, das von diesen Stellen angenommen wird. Dafür gibt es zahlreiche Sammler und echte Kunstliebhaber, die sich ein Kunstwerk nur aus einem Grund kaufen: Es gefällt ihnen!

Genau diese Sammler erreichen Sie über die renommierte Auktions-Plattform Catawiki, die auf diese Themen spezialisiert ist. Hier trifft Ihr Angebot auf ernsthafte Kunstliebhaber, die bereit sind, für Kunstwerke faire Preise zu bezahlen.

Stellen Sie das Kunstwerk bei Catawiki ein, profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen wie die kostenlose Wertermittlung, 300 Auktionen wöchentlich und 14 Millionen Besucher. Kosten fallen nur bei erfolgreichem Verkauf an und betragen 15 % des Verkaufspreises.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 19

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Inhaltsübersicht

Sie möchten Gebrauchtes online verkaufen?

Über Uns

Warum du dich auf uns in Zukunft verlassen kannst

Fachlich Geprüft

Was unsere Kunden über uns denken

Karriere

Schließe dich der Revolution an

Kontakt

Schließe dich der Revolution an

Presse

Schließe dich der Revolution an

Briefmarken

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Briefmarken.

Schmuck

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Schmuck.

Uhren

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Uhren.

Münzen

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Münzen.

Antiquitäten

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Antiquitäten.