Antiquitäten Wert & Wertermittlung

Der Wert von Antiquitäten hängt von verschiedensten Faktoren wie Nachfrage und Zustand ab. Finden Sie ein schönes altes Stück, sollten Sie es auf jeden Fall mit Vorsicht behandeln und in der Fachliteratur seinen Wert recherchieren. Alternativ können Sie die Antiquität auch professionell bewerten lassen und seinen Wert bei Bedarf durch eine professionell durchgeführte Reparatur oder Restaurierung zusätzlich erhöhen.
Inhaltsübersicht

Warum haben Antiquitäten einen höheren Wert?

Antiquitäten, ob nun Möbel, Porzellan, Schmuck oder andere schöne Dinge, mit denen sich Menschen gerne umgeben, blicken auf eine Geschichte zurück. Dadurch erhöht sich das Interesse vieler Menschen an einem bestimmten alten Stück.

Allerdings wurden die als Antiquitäten gehandelten Schätze noch aus hochwertigen Materialien und in reiner Handarbeit gefertigt. Jedes Stück ist ein Unikat. Alleine aufgrund dieser Kriterien sind Antiquitäten um ein Vielfaches mehr wert als industriell gefertigte Produkte.

Obwohl so manches antike Stück zuerst von fachmännischer Hand mit viel Geschick restauriert werden muss, gewinnt es dadurch sogar an Wert. Immerhin überdauerte das Schmuck- oder Möbelstück, das edel gefertigte Collier oder das feine Porzellan viele Generationen und ist Zeitzeuge einer längst vergangenen Zeit. Aber auch Raritäten bei Musikträgern, Büchern oder ausgewählten und seltenen Modestücken erzielen bei Liebhabern heute noch hohe Werte.

Welchen Wert können Antiquitäten erreichen?

Antiquitäten können mehrere Millionen Euro wert sein. Das sind allerdings die Ausnahmen. Im Durchschnitt weisen die alten Schätze, sofern die Nachfrage danach besteht, einen durchschnittlichen Wert von mehreren Tausend Euro auf. So erzielen Design-Klassiker aus der DDR-Produktion der 1950er-Jahre immer wieder hohe Preise, wie die „Anrichte 602“ beweist. Liebhaber bezahlen dafür gerne um die 1.800 Euro.

Wobei der Antiquitäten-Markt noch an vielen anderen Raritäten wie alten Tonträger bestimmter Künstler, seltenen Ausgaben von Büchern bis hin zu alten Stofftieren der Firma Steiff offen ist. Für all diese Dinge gibt es Liebhaber, die bereit sind, dafür hohe Preise zu bezahlen. Alte zeitgenössische Kunst und Designobjekte des frühen 20. Jahrhunderts erzielen aktuell ebenfalls hohe Preise.

Quelle: barnebys.com

Es ist unmöglich, einen ungefähren Durchschnittspreis für Antiquitäten zu nennen. Der Wert liegt bei gut erhaltenen Stücken jedoch immer noch weit über dem Neuwert und so manche antiken Liebhaberstücke erzielen immer wieder Rekordpreise.

Was ist die wertvollste Antiquität, die je verkauft wurde?

Der Wert einer Antiquität bemisst sich am finanziellen und ideellen Wert und wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. So manches wertvolle Stück wurde durch Zufall beim Entrümpeln entdeckt und entpuppte sich schlussendlich als wertvolle Antiquität. Daher sollten Sie immer genau hinsehen.

Wie wertvoll alte und schöne Dinge sein können, zeigen die nachfolgenden Beispiele wie der Prototyp einer LEICA Modell „0“. Die Kamera war ein Prototyp aus dem Jahr 1923, von dem 25 Stück produziert wurden. Drei voll funktionsfähige Modelle sind aktuell noch erhalten. Eine dieser Kameras erzielte bei einer Auktion einen Verkaufswert von 2,4 Millionen Euro.

1923 Prototyp – LEICA Modell 0

Besonders kunstvoll präsentiert sich das 1726 für den 3. Herzog von Beaufort angefertigte 3,6 Meter hohe „Badminton Cabinet„. Das Möbelstück wurde bei Christie’s in London für über 27 Millionen versteigert. Das Meisterstück Florentiner Handwerkskunst ist heute im Liechtenstein Museum in Wien zu bewundern.

Badminton Cabinet

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist, dass Sie auf eine Antiquität im Wert mehrerer Millionen stoßen, sollten Sie die Augen beim Sichten eines Nachlasses offen halten und genau hinsehen. Denn wer denkt beim Anblick einer silberfarbigen Suppenterrine daran, dass es sich vielleicht um eine besonders wertvolle Antiquität handeln könnte, die einen Verkaufswert von 10,2 Millionen Euro erzielt?

Welche Faktoren sorgen für den Wert von Antiquitäten?

Wieviel eine Antiquität tatsächlich wert ist, hängt von verschiedensten Faktoren ab. Zum Teil handelt es sich um nachfrageorientierte und zum Teil um qualitative Merkmale.

Zu den Bewertungskriterien zählen der Stil und die Epoche, aus der eine Antiquität stammt. So sind Jugendstil und Biedermeier besonders beliebt, aber auch Art Déco Möbel aus den 1920er-Jahren erfreuen sich steigender Beliebtheit, sind jedoch nur sehr begrenzt verfügbar. Ein weiteres Kriterium ist die Herkunft. Vor allem Paris, Wien, Frankfurt und Mailand galten als Hochburg der Möbelkunst.

Art Déco Möbel aus den 1920er-Jahren

Bei antikem Schmuck oder Uhren sind es Zertifikate, Prägungen und nur für Experten sichtbare Hinweise auf die handwerkliche Fertigung. Dies gilt ebenfalls für alte Gemälde. So konnte ein Zufallsfund wie ein gut erhaltenes Werk der italienischen Hochrenaissance, das im Kellerabgang hing, einen sechsstelligen Betrag erzielen. Bei Porzellan sind es gewisse Marken, die mit hohen Marktwerten gehandelt werden. Aber auch so manche alte Skulptur hatte ihre Besitzer nach der professionellen Bewertung überrascht.

Besonders wichtig ist der optische und funktionelle Zustand einer Antiquität sowie die Qualität der verwendeten Materialien. Edle Hölzer, feines Porzellan oder Gold verleihen einem antiken Stück eine deutlich höhere Wertigkeit, als andere Materialien. Aber auch die kunstfertige Verarbeitung sowie der Zustand sind wichtige Bewertungskriterien. Denn eine alte Uhr die nicht mehr funktioniert, ist in vielen Fällen nur mehr alt.

Die wichtigsten Faktoren zur Wertermittlung auf einen Blick
  • Stil und Epoche (Stil der Buchstaben von Signaturen und Monogrammen kann ein Hinweis auf eine bestimmte Epoche sein)
  • Herkunft (Land, Manufaktur, Handwerker)
  • Zertifikate, Signaturen
  • bei Porzellan bestimmte Marken wie Meißner oder Delfter Keramik
  • allgemeiner Zustand (beschädigt, funktioniert tadellos, fehlende Teile usw.)
  • Nachfrage

So erkennen Sie wertvolle Antiquitäten!

Für Laien ist es schwierig, wertvolle Antiquitäten zu erkennen. Einfacher ist dies bei signierten Kunstwerken wie Bildern oder Skulpturen aus verschiedenen Materialien sowie für historische Deko-Gegenstände oder Porzellan aus renommierten Manufakturen. Finden Sie weder ein Zertifikat oder einen anderen Herkunftsnachweis, sollten Sie die Antiquität auf jeden Fall einem Experten vorstellen.

  • antiker Schmuck ist 100 % handgefertigt und die Steine gefasst und nie geklebt
  • Antiquitäten mit Signaturen und Zertifikaten
  • altes hochwertiges Porzellan ist leicht durchsichtig
  • bestimmte Muster auf Porzellan wie das bekannte Zwiebelmuster auf Meißner Porzellan
  • Signaturen, Stempel und Zertifikate
  • eingeprägter Name der Manufaktur bei Uhren und Porzellan

Antike Möbel zeigen sich durch eine handwerklich sehr aufwendige Verarbeitung sowie gewisse Ungleichmäßigkeiten. Für hochwertige antike Möbel wurde nur entsprechend kostbares Holz wie Kirsche, Mahagoni, Nussbaum oder Rosenholz verwendet. Auch dies ist neben den stilistischen Elementen ein typisches Merkmal für ein antikes Möbelstück. Viele Handwerker signierten die in ihrer Werkstatt gefertigten Möbel.

Wie kann ich selber den Wert von Antiquitäten bestimmen?

Der Wert eines antiken Stückes wird von verschiedensten Faktoren beeinflusst. Aus diesem Grund ist eine Bewertung durch einen Fachmann unverzichtbar. Denn nur Experten in diesem Bereich sind in der Lage, Details zu erkennen, die einem Laien vielleicht verborgen bleiben.

Einstweilen gibt es verschiedene Literatur für eine erste vorsichtige Bewertung von geerbten Schätzen. Eine professionelle Bewertung ist zu einem späteren Zeitpunkt immer noch möglich

Zu diesen speziellen Sachbüchern und Katalogen zählen beispielsweise der „Antiquitäten-Preisführer Europa“, ein farbiger Übersichtskatalog mit aktuellen Bewertungen oder „Henry’s Antiquitäten Preisguid“ mit Expertentipps und Bewertungen. Eine ebenfalls interessante Lektüre ist „Antiquitäten und Raritäten: Sammeln, Bewerten, An – und Verkauf, Fälschungsschutz, Restauration, eigenes Gewerbe aufbauen“.

Wer hilft mir bei der genaueren Wertermittlung?

Wenden Sie sich für eine konkrete Wertermittlung an entsprechende Experten. Dazu zählen unabhängige Gutachter wie öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige wie das Sachverständigenbüro Hampel (https://www.hampel-sachverstaendiger.de/). Aber auch Auktionshäuser können eine Anlaufstelle sein. Allerdings verursachen solche Gutachten oft hohe Kosten, die den tatsächlichen Wert der Antiquität übersteigen.

Eine gute Alternative ist...

die Bewertung über Catawiki, eine auf Antiquitäten spezialisierte Verkaufsplattform. Entscheiden Sie sich für den Verkauf Ihrer antiken Stücke über Catawiki, erfolgt die Bewertung durch Spezialisten kostenlos.

Wie kann ich den Wert von Antiquitäten erhöhen?

Sobald Sie der Meinung sind, dass es sich um eine wertvollere Antiquität handeln könnte, sollten Sie Wertverluste unbedingt vermeiden. Lagern Sie Möbel, Bilder sowie Skulpturen oder Gefäße aus den verschiedensten Materialien trocken, aber mit ausreichend hoher Luftfeuchtigkeit im Wohnbereich. Eine genaue Sichtung sowie die vorsichtige Reinigung mit trockenen und weichen Tüchern und weichen Pinseln ermöglicht eine erste Bewertung des allgemeinen Zustands.

Der nächste Schritt ist eine genaue Prüfung auf Funktionalität, Vollständigkeit und Beschädigungen. Reparieren Sie Antiquitäten keinesfalls selbst, da dies den Wert deutlich mindern würde. Nur eine professionelle Reparatur von Uhren oder Schmuck oder eine vom Fachmann durchgeführte Restaurierung von Bildern, Skulpturen oder Möbeln erhöht den Wert.

  • trocken und sauber lagern (Wohnraum)
  • vorsichtig mit weichen Tüchern reinigen
  • auf Beschädigungen und Funktionalität prüfen
  • nur von Experten reparieren oder restaurieren lassen

Wo lassen sich wertvolle Antiquitäten verkaufen?

Wertvolle Antiquitäten verkaufen Sie entweder an einen ernsthaften und renommierten Händler oder über eine Auktion, die das richtige Publikum anspricht. Eine weitere Möglichkeit ist der private Verkauf über eine Auktionsplattform wie Catawiki. Hier erhalten Sie nicht nur eine kostenlose und faire Bewertung, sondern treffen auch auf die Zielgruppe, die nach der von Ihnen angebotenen Antiquität sucht und bereit ist, einen fairen Preis zu bezahlen.

Informieren Sie sich in unserem Ratgeber zum Thema „Antiquitäten verkaufen – Fehler beim Antiquitäten-Verkauf vermeiden“.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Inhaltsübersicht

Sie möchten Gebrauchtes online verkaufen?

Über Uns

Warum du dich auf uns in Zukunft verlassen kannst

Fachlich Geprüft

Was unsere Kunden über uns denken

Karriere

Schließe dich der Revolution an

Kontakt

Schließe dich der Revolution an

Presse

Schließe dich der Revolution an

Briefmarken

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Briefmarken.

Schmuck

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Schmuck.

Uhren

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Uhren.

Münzen

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Münzen.

Antiquitäten

Erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Antiquitäten.